Sie sind hier: Startseite / Sonniges Sardinien

Sonniges Sardinien

Sonne tanken im Herbst – und dabei traumhafte Küstenlandschaften entdecken und italienische Kultur genießen!
22.10.2022 -30.10.2022
1.199,00 p.P.
EZ-Zuschlag: 100,00 €

1. Tag: Zwischenübernachtung

Anreise zur Zwischenübernachtung in Südeutschland über Berlin, Bayreuth und Nürnberg. Sie erreichen Ihr Hotel am späten Nachmittag. 

2. Tag: Hafen von Genua

Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie die ligurische Küste und checken auf dem modernen Fährschiff ein. Abendessen im Bordrestaurant. Abfahrt der Fähre 20.30 Uhr.

3. Tag: Ankunft in Porto Torres

Gegen 08.30 Uhr legt die Fähre in nordwestlichen Hafen Sardiniens an. Ihre Reiseleitung für den heutigen Tag erwartet Sie bereits. Entlang der Nordküste fahren Sie nach Castelsardo. Diese mittelalterliche Trutzburg zählt zu den schönsten Dörfern Italiens, das Natur, Geschichte sowie handwerkliche und religiöse Traditionen geprägt haben. Es erhebt sich auf einem Felsvorsprung von Anglona, mitten im Golf dell’Asinara, im Nordwesten Sardiniens. Hier befindet sich der heutige Sitz des schönen Flechtkunstmuseums Museo dell’Intreccio mediterraneo, einem der am meisten besuchten Museen Sardiniens. Am Küstenstreifen von Castelsardo überwiegen hohe Klippen aus rotem Trachitgestein. Anschließend geht es in die Bergwelt der Gallura. Sehenswert sind nicht nur das mächtige Bergmassiv Limbara – wo man zwischen Kork-, Stein - und Flaumeichenwäldern, Höhlen und tief eingeschnittenen Flusstälern herumklettern kann, sondern auch das charmante Granitstädtchen Tempio Pausania - den Limbara-Bergen zu Füßen.

4. Tag: Alghero und das Capo Caccia 

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Alghero. Bei einem Rundgang fühlen Sie sich in die Zeit der spanischen Vorherrschaft zurückversetzt. Die von den Genuesen gegründete Stadt hat noch viele Merkmale der Katalanen, die sich im 14. Jhd. hier ansiedelten. Sie sehen u.a. den Piazza Porta Terra im Zentrum der Altstadt und den Palast der Marchesi von Albis. Am Nachmittag Fahrt zum nordwestlich gelegenen Capo Caccia. Unter dem Capo Caccia befindet sich die berühmte Grotta di Nettuno. Über 650 Stufen gelangt man zum Eingang der  Grotte. Alternativ kann die Grotte auch per Boot von Alghero aus erreicht werden.

5. Tag: Costa Smeralda und Insel La Maddalena 

Am heutigen Tag entdecken Sie die Costa Smeralda. Von Capo Figari aus kann man die ganze Küstenregion überblicken. Auch das aus Kalkbergen bestehende Vorgebirge ist reizvoll und lockt mit Buchten, steil zum Meer hinabfallenden Felswänden und zum Teil noch  unerforschten Höhlen und dem Fischreichtum seiner Gewässer. Im Süden erblickt man das ebenfalls aus Kalkstein geformte Inselchen Figarolo. Ab Palau unternehmen Sie einen Ausflug zu der Inselgruppe La Maddalena. Die aus 7 Haupt- und 62 Nebeninseln bestehende Inselformation beeindruckt mit unberührten Landschaften, weißen Stränden und reizvollen kleinen Orten direkt am Wasser. Abendessen und Übernachtung im Hotel vom Vortag.

6. Tag: Alghero 

Tag zur freien Verfügung im Hotel in Alghero. Nutzen Sie den Aufenthalt zu einem Bummel durch die Geschäfte der Innenstadt. Auch der Strand kann um diese Jahreszeit noch locken.  Das Wasser hat jetzt noch um die 18° und bei Sonnenschein kann man auch noch baden.

7. Tag: Alghero – Bosa – Nuraghe Santu Antine – Porto Torres

Auf landschaftlich reizvoller Strecke fahren Sie entlang der Westküste nach Bosa.  Die Natur hat sich wirklich Mühe gegeben und die Küste um Bosa besonders interessant  gestaltet. Diese wilde Landschaft zeigt ein unvergleichliches und überraschendes Panorama.Von Bosa aus fahren Sie via Macomer in den Raum Torralba. Hier steht die Nuraghe Santu Antine. Diese Art der Turmbauten aus vorchristlicher Zeit findet man hier auf Sardinien noch heute in relativ guten Zustand. Diese Nurage, bekannt als de Santu Antine, stellt eines der bedeutendsten und bestens erhaltenen Denkmaeler der ganzen Insel dar. Um den zentralen Komplex herum erstreckt sich ein kleiner Ort. Am späten Nachmittag geht es, via Sassari, nach Porto Torres zur Fähre. Abendessen im Bordrestaurant und Abfahrt 20.30 Uhr.

8. Tag: Fahrt zur Zwischenübernachtung

Ankunft des Fährschiffs gegen 08.30 Uhr in Genua. Nach dem Frühstück an Bord beginnt die Heimreise durch Italien und die Schweiz nach Süddeutschland. Ankunft im Hotel am späten Nachmittag. 

9. Tag: Heimreise nach Mecklenburg

  • Fähre von Genua – Porto Torres in 2-Bettkabinen innen
  • Fähre Porto Torres – Genua in 2-Bettkabinen innen
  • 4 x Übernachtung in guten Mittelklasselhotels
  • 2 x Frühstück an Bord der Fähre 
  • 2 x Abendessen an Bord der Fähre 
  • 4 x  Frühstück
  • 4 x  Abendessen 
  • Bootsfahrt zum Capo Caccia / Grotta di Nettuno
  • Ganztagesführung Tempio Pausania/Castelsardo
  • Besuch eines korkverarbei- tenden Handwerkbetriebes
  • Ganztagesführung Alghero
  • Eintritt Grotta di Nettuno
  • Fähre von Palau nach La Maddalena und zurück
  • Ganztagesführung Costa Smeralda/Insel La Maddalena
  • Ganztagesführung Bosa und Nuraghe Santu Antine
  • Malvasiaverkostung Alvarega

 

Aufpreis Einzelkabine innen 82 €

Aufpreis Einzelkabine aussen 108 €

Aufpreis 2-Bettkabine aussen 14 €

Buchungscode: WT-CODE 1903